Bank Communication Interfaces

Bank Communication Interfaces (kurz: BCI), ist eine Erweiterung der SAP Standard Komponente, Bank Communication Management (SAP BCM), vollständig in SAP ABAP entwickelt. Die Lösung wird im Z-Namensraum, ohne Modifikation des SAP Standards, implementiert und individuell an bestehende Kundenprozesse angepasst.

Die einzelnen Komponenten im Überblick:

  • Connectivity HUB, für die Anbindung von SAP und Non-SAP Systemen an ein zentrales SAP FI System
  • Interface EBICS, für die EBICS-Kommunikation direkt aus dem SAP ERP
  • Interface SWIFT, für die Erstellung der SWIFT Parameterdateien bei der Zahldatenträgererstellung

Die Bank Communication Interfaces ermöglichen den Aufbau einer Payment Factory, ohne Medienbrüche, direkt im SAP ERP. Die einzelnen Komponenten können unabhängig voneinander implementiert und verwendet werden.

Die Hardfacts von BCI:

  • Kommunikation direkt aus den SAP-Prozessen
  • Echtes Straight-Through-Processing (STP)
  • Keine Medienbrüche durch vollständige Integration in SAP
  • Ablage der Schlüssel und Zertifikate im SAP Secure Store (SWIFT) oder der STRUST (EBICS)
  • Transparentes, nachvollziehbares SAP Anwendungslog separiert nach Anwendung (Objekt) und Prozessschritt (Unterobjekt)
  • Die Implementierung erfolgt komplett in ABAP, modifikationsfrei, es sind keine weiteren Komponenten nötig
  • Hohes Maß an Flexibilität in den Prozessen durch BAdI Verfügbarkeit
  • ABAP Code Line optimiert für SAP S/4HANA unter Berücksichtigung der SAP Namenskonventionen
  • Eigene Berechtigungsobjekte für eine flexible Rollengestaltung

Mit unserem Partner AICON Solutions GmbH erstellen wir Ihnen gerne ein für Ihre Ansprüche passendes Angebot für die Implementierung und Nachbetreuung. Ihre Anfrage richten Sie bitte an info@payments.cc.